Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sa Nov 18, 2017 9:09



Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
 Ein neues Weibchen 
Autor Nachricht

Registriert: Mi Aug 06, 2014 13:36
Beiträge: 1
Beitrag Ein neues Weibchen
Hallo zusammen und erstmal danke für das tolle Forum, das mir schon oft weitergeholfen hat.
Nun zu meinem Problem:

Ich habe zu meinem 7 Jahre alten Leguan Männchen letzte Woche endlich eine passende Dame (Rhino) gefunden. 5 Jahre alt, kleiner aber ähnlich groß und noch dazu aus guter Haltung.
Seit ca 10 Tagen sind sie nun zusammen im selben Terrarium (ca 3x3x3m, 3 Sonnenplätze, ein Futterplatz) und ich kann immer noch nicht sagen ob man sie dauerhaft zusammenlassen kann oder nicht, daher hätte ich gehofft, dass ihr mir da etwas helfen könntet.

Was bisher geschah:
Nachdem wir sie rein gegeben haben ist er gleich zu ihr gekommen, sind für ca eine Stunde Schulter an Schulter gestanden, er hat immer wieder mit dem Kopf genickt (keine Drohhaltung) und beobachtete wie sie reagiert. Von ihr kam gar nichts. Dann ein Biss in ihre Schulter, worauf sie davon ist. Über den restlichen Tag über ist er ihr dann langsam gefolgt bis er sie mal in einer Sackgasse hatte und ihr samt Biss eine Paarung abgerungen hat, danach war die Lage sichtlich entspannt und er hat sie in Ruhe gelassen.

Ich habe daraufhin das Terrarium nachgerüstet, dass es auch ganz oben keine Sackgassen mehr gibt.

Am nächsten Tag ging das Spiel dann weiter, er nähert sich langsam, nickt mit dem Kopf, wartet, schaut, nähert sich wieder ein Stück bis sie irgendwann einmal weiterging. So ein Platzwechsel zog sich meist über Stunden und wirkte eigentlich nicht aggressiv.

Dann folgten ein paar Tage an denen das Weibchen nicht Platz machen wollte und sich stattdessen in Drohhaltung begab wenn er sich nickend näherte. Worauf er dann irgendwann einmal nachgab und ging. Wirkte auch da nicht wirklich aggressiv. Sie drohte zwar wenn er nickte aber das Prozedere zog sich meist über Stunden und dazwischen standen sie sich meisten gegenüber und schauten in der Gegend herum als wäre nichts gewesen.

Witzigerweise gab es dazwischen auch oft Momente an denen sie ganz seelenruhig beieinander gelegen sind, Kopf an Kopf oder sogar schräg übereinander.

Einen Tag später gab es dann leider den nächsten Zwischenfall. Das Weibchen war uns gegenüber noch recht schüchtern und ließ sich immer am Ast schräg runterhängen wenn wir mal ins Terrarium mussten, so dass nur ein Auge drübersah. Tja und in so einem Moment kam unser Männchen mal daher, sie dürfte ihn zuspät gesehen haben und schon gabs einen Biss am Rücken Nähe Schwanzansatz.
Sie ist dann aber noch davon gekommen.

Tja und mittlerweile ist es so, dass sich das Weibchen schon recht gut eingelebt hat, auch gefressen wird schon anständig (da gibts übrigens keine Probleme trotz nur eines Futterplatzes) und unser Männchen fast täglich seine Phasen hat. Da wird kräftig genickt, dann vertreibt er sie von wo auch immer sie liegt, dann liegt er dort oder zieht sich auf einen Sonnenplatz zurück und dann wiederholt sich das Spielchen. Wenn er mal nicht seine Phase hat klappt es dafür reibungslos, sie lässt ihn näherkommen und bei ihr liegen und alles ist wieder Friede Freude Eierkuchen bis irgendwann wieder das Genicke losgeht. Von ihr geht überhaupt keine Aggression aus, sie nickt nicht mal zurück, keine Drohungen, ordnet sich anstandslos unter.

Ich bilde mir mittlerweile auch ein, dass er sie nicht mehr nur gezielt annickt sondern auch mal sein Spiegelbild im Fenster oder uns beim reingehen. Aggressiv ist er uns gegenüber aber nicht.

Von dem her bin ich mit meinem ABC am Ende. Sind das die Hormone, quasi Teil von Paarungsversuchen, oder doch nur Revierdenken?
Wird er sie irgendwann einmal in Ruhe lassen oder deutet das eher darauf hin, dass er eher alleine gehalten werden sollte.

Danke schon mal für eure Antworten


Do Aug 07, 2014 13:01
Profil
Expert(in/e)

Registriert: Di Sep 27, 2005 18:16
Beiträge: 2895
Wohnort: Kleve/Niederrhein
Beitrag Re: Ein neues Weibchen
Hallo,

grundsätzlich klingt das erstmal alles ganz normal und es besteht
kein akuter Grund zur Besorgnis.
Nicken, Paarung, etc. ist ganz normal. Wenn er immer alleine war
spielen natürlich seine Hormone verrückt.
Ob sie harmonieren wirst du erst nach einigen Wochen feststellen.
Eine Garantie das es für immer klappt gibt es aber nicht.
Gut beobachten und bei Bedarf trennen.

Du solltest auf jeden Fall einen zweiten Futterplatz einrichten. Auch
wenn es keine Probleme gibt, sollte für jedes Tier ein Platz da sein.

In der Regel ist es langfristig sinnvoll 1,2 oder 1,3 zu halten, was bei
den Terrarienmaßen auch kein Problem ist. Paarungen verteilen sich
dann auf mehrere Weibchen und nicht eines muss alles einstecken.

Stell doch mal dein Terrarium vor.

Grüße
Thomas

_________________
1,1 Varanus prasinus sorong
1,2 Bengalkatze black tabby rosetted


Mo Aug 11, 2014 12:38
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 2 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by STSoftware for PTF.
Impressum and Disclaimer
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de